Echte Männer reden.

Ein Beratungsangebot des Caritasverbandes Tecklenburger Land
für Jungen und Männer

Ich biete Beratung für Jungen und Männer an, die sich in einer Krise befinden oder die gegenüber ihrer Partnerin oder ihren Kindern gewalttätig werden. Ich unterstütze Jungen und Männer, die ihre Probleme oft mit Gewalt lösen und dieses Verhalten verändern möchten.

In der Beratung erhalten Jungen und Männer die Möglichkeit, sich mit der Ursache und Hintergründe ihres gewalttätigen Verhaltens auseinanderzusetzten, um somit in Zukunft gewaltfrei leben zu können.

Beratung für Männer und Jungen in Krisen und bei Gewalttätigkeit

0171 / 3 01 06 52 oder per E-Mail

Krisen- und Gewaltberater Markus Temmen

„Mein Name ist Markus Temmen. Ich bin seit 2011 als Sozialpädagoge B.A. und Systemischer Familienberater (VHS), beim Caritasverband Tecklenburger Land tätig und arbeite in der ambulanten Jugendhilfe. Vorher habe ich im Bereich der stationäre Kinder- und Jugendhilfe in verschiedenen Einrichtungen gearbeitet. Von 2015 bis 2017 befinde ich mich in der Ausbildung zum Krisen- und Gewaltberater."

Vater mit Sohn im Arm auf der Couch

Die Beratung “Echte Männer reden.” unterstützt Jungen und Männer dabei:

(nach Virginia Satir, 1916 bis 1988, Mitbegründerin der Familientherapie)

An wen richtet sich das Beratungsangebot “Echte Männer reden.”?

Das Beratungsangebot „Echte Männer reden.“ richtet sich an Männer,

  • die sich in einer Krise befinden
  • oder die gegenüber ihrer Partnerin und/oder ihren Kindern ein oder mehrmalig gewalttätig geworden sind.

Was ist unter Gewalttätigkeit in Beziehungen zu verstehen?

Gewalttätiges Verhalten gegenüber der Freundin, der Partnerin, der Ehefrau oder den Kindern stellt eine massive Verletzung von Körper und Seele dar. Juristisch betrachtet, handelt es sich um eine Straftat. Gewalttätigkeit, wie Schlagen oder Drohen, ist ein Verhalten, um einen anderen Menschen zu missachten und zu verletzen. Es dient in der Regel dazu, Gefühle wie z.B. Hilflosigkeit und Ohnmacht zu verbergen. Das Problem von Gewalttätigkeit in der häuslichen Umgebung ist ohne Beratung nicht zu lösen.

Was ist eine Krise?

Bei einer Krise handelt es sich um eine Lebenssituation, die Unbehagen, Sorge und Ratlosigkeit verursacht. Das können Lebenssituationen sein, die von gesundheitlichen sowie beruflichen Schwierigkeiten oder von Problemen in der Beziehung gekennzeichnet sind.

Was ist das Ziel der Beratung?

Die Beratung hat das Ziel, Männern die Gelegenheit zu geben, die Hintergründe ihrer Krise zu verstehen. Handelt es sich um das Problem einer einmaligen oder wiederholten Gewalttätigkeit gegenüber der Partnerin und/oder der Kinder, hat der Mann in der Beratung die Chance zu erkennen, wie die wiederkehrende Wut entsteht und wie er mit diesem Gefühl umgehen kann, ohne Menschen in seiner Umgebung zu schädigen. Letztendlich ist es das Ziel der Beratung, dass Männer lernen, gut mit sich selbst und gut mit den Menschen, die sie lieben, umzugehen.

Wo findet die Beratung statt?

Die Beratung findet im Sozialzentrum des Caritasverbandes, Klosterstraße 19, 49477 Ibbenbüren statt.

Wie oft finden die Beratungen statt und wie langer dauert eine Einzelberatung?

Die Beratung dauert eine Stunde. Sie findet in der Anfangsphase nach Möglichkeit wöchentlich statt. Im weiteren Verlauf der Beratung sind Beratungstermine im 14-tätigen Rhythmus bis hin zu monatlichen Gesprächen denkbar.